Wir möchten dieses Tor auch der gegenwärtigen und zukünftigen Jugend offen halten und eine zeitgemäße Fort-

führung  der Ideen der Jugendbewegung ermöglichen. Dabei soll immer der einzelne junge Mensch im Mittelpunkt stehen.   

Leitbild und Aufgabe

Die Wandervogelstiftung orientiert sich an den Ansprüchen, Zielen und reformpädagogischen Ansätzen des historischen Wandervogels und der Bündischen Jugend, sowie der Meißnerformel von 1913, in der es heißt, die Jugend „will nach eigener Bestimmung, vor eigener Verantwortung, in innerer Wahrhaftigkeit ihr Leben gestalten.“

 

 

Gerade die Meißnerformel beinhaltet diese Ansprüche und Ziele, denn in ihr betont Jugend ihre Eigenständigkeit. Jugend erkennt sich selbst und will nicht Anhängsel sein, nicht verwaltet werden, sondern selbstbestimmt das eigene Leben gestalten – aber, und das ist wesentlich, dafür auch selbst die Verantwortung übernehmen und das zudem offen und ehrlich, also sich selbst gegenüber wahrhaftig.

 

Die Ideen und Ansprüche des Wandervogels haben bereits mehr als 100 Jahre, politische Umbrüche und sogar Diktaturen überdauert. Sie sind heute ebenso aktuell wie zu Beginn des 20. Jahrhunderts und werden es auch in Zukunft sein. Sie sind verlässlich, belastbar und unabhängig vom Zeitgeist. Einzelheiten über Inhalte und Ziele des Wandervogel sind im Abschnitt ‚Wandervogel – heute’ zu finden.

Leitbild der Stiftung ist Jugend, die erfüllt ist von erlebter Gemeinschaft und Natur, Abenteuer, Freundschaft und positiver Selbsterfahrung; Jugend, wie sie insbesondere in Gruppen und Jugendbünden, in denen man sich aufeinander verlassen kann, die viel gemeinsam unternehmen und dabei jeden einzelnen fordern und fördern, gesucht und gelebt wird. Die Wandervogel-Stiftung sieht solch eine positive Erlebniswelt besonders ermöglicht durch Gruppen und Jugendbünde, die den Ideen und Gedanken des Wandervogels, der deutschen Jugendbewegung und bündischen Jugend folgen.

So steht am Anfang der Ruf an jeden Jugendlichen: Mach etwas aus Dir! Lebe diesen Lebensabschnitt bewusst! Als Jugendlicher, nicht als ‚kleiner’ Erwachsener.
Entdecke Deine Möglichkeiten, Deine Talente, Deine Fähigkeiten! Entdecke Dich selbst!

Dabei steht weniger die berufliche Zukunft oder der ökonomische Nutzen, sondern vielmehr die Fülle des Menschseins und die Persönlichkeitsentwicklung im Vordergrund!
Dazu helfen eine Umgebung, in der man sich aufeinander verlassen kann, Gruppen- und insbesondere Naturerfahrung, Begegnungen mit anderen Kulturen, aber auch eigenes Musizieren und künstlerische und handwerkliche Betätigung. Eine Umgebung, in der man selber aktiv ist und die bewusst die häufig einseitig konsumorientierte Umgebung der heutigen Jugend in Frage stellt.

Für diese Erfahrungs- und Erlebniswelt will die Stiftung Räume schaffen und Möglichkeiten aufzeigen und bieten! Wir sehen unsere Aufgabe darin, in dieser Richtung engagierten Jugendgruppen und Jugendprojekten mit Rat, Tat und finanzieller Förderung zur Seite zu stehen und zudem geeignete (Frei)Räume zur Verfügung zu stellen.

 

Idee

 

Der Wandervogel und die Jugendbewegung haben Jugendlichen ein faszinierendes Tor weit aufgestoßen: das Tor zu Naturerlebnis, zu verantwortlicher Gemeinschaft schon in jungen Jahren, zu musischer Entfaltung und besonders zur vielseitigen und ganzheitlichen Entwicklung der jungen Persönlichkeit durch Herausforderungen und Erlebnisse, aber vor allem durch gelebte Freundschaft und Gemeinschaft.